Humor

Der Narziss besitzt gute Instinkte. Und so etwas ähnliches wie Humor...

Der Narziss hat gut ausgeprägte Instinkte. Vor allem niedere. Und irgendwo in den Untiefen seines Reptiliengehirns regt sich auch so etwas wie eine leise Ahnung, dass er gegenüber der echten Art möglicherweise ein paar Defizite haben könnte. Und dass er möglicherweise aufgrund seiner besonderen Struktur doch vielleicht nicht so ganz kompatibel zum wirklichen Leben sein könnte.

Aber er zieht es dennoch vor, die echte Art als seltsame Exemplare einer fremden Spezies zu betrachten und weist den Gedanken, dass er selbst für die meisten anderen wie ein seltsames Exemplar einer fremden Spezies erscheinen könnte, weit von sich. Alles andere würde ja seine eigene Existenz grundlegend in Frage stellen und darf daher erst gar nicht gedacht werden.

Dabei greift er gerne auf einen alten Kalauer aus der Trickkiste von Mutter Natur zurück und der hat einen ungefähr ebenso langen Bart wie seine Art - die Mimikry. Der Narziss tut einfach so, als wäre er ein ganz besonderes Exemplar der echten Art, dieser ihm so grundlegend fremden Spezies, und ahmt sie zu diesem Zweck in ihren zwischenmenschlichen Ausdrucksformen täuschend echt nach.

Seine beinahe perfekte Tarnung besteht darin, dass er alles, was man im wirklichen Leben der echten Art zum Überleben braucht, selbst so merkwürdige Dinge wie zum Beispiel Gefühlsäußerungen, einfach fälscht oder imitiert. Wenn der Narziss also Signale der Liebe aussendet, ist das nicht etwa ein authentischer Selbstausdruck, sondern gewissermaßen eine Raubkopie.

Besitzen Narzissten eigentlich Humor?
Es gibt Momente im Leben, die kann man in der Tat nur dann erfolgreich meistern, wenn man sich auch mal das Lachen verkneifen kann. Zum Beispiel als Bestattungsunternehmer oder Berufspolitiker. Im Grunde sind Sie manchmal sogar besser dran, wenn Sie gar keinen Humor besitzen. Dann müssen Sie sich nämlich nie das Lachen verkneifen und alle Welt denkt, Sie seien vermutlich sehr intelligent und vor allem so souverän. Hier ist der Narziss ganz klar im Vorteil.

Ganz gleich, welchem Gebiet er sich auch immer widmet, er tut es mit unerbittlichem Ernst. Dabei können Narzissten durchaus so etwas ähnliches wie Humor besitzen. Selbstironie kommt allerdings eher selten vor und falls doch, dann verfolgt sie lediglich ein stets bewährtes Ziel: Die Stärkung des eigenen Ego.

Dabei ist Ironie im Grunde eine feine Sache. Wenn man sie beherrscht wird das wirkliche Leben gleich ein wenig erträglicher. Und nicht nur das Leben wird dadurch erträglicher, sondern auch man selbst - für andere und natürlich auch für sich selbst.